Urlaub im Naturpark

Unterwegs sein – Ankommen bei sich

Die Erwartungen einmal beiseite lassend, machen wir uns auf den Weg, ein wenig mehr über uns selbst zu erfahren. Um bei uns anzukommen wie wir und die Umstände unseres Lebens eben sind.

Innehalten, sich auf sich besinnen und wahrnehmen, „Wo stehe ich “ und „Was ist mir wichtig“.

Im bewussten Gehen den Fluß der Lebensenergie in Gang bringen und ins Gleichgewicht kommen. Die Ruhe und Heilkraft des Waldes und der Natur zeigen uns in selbstverständlicher Weise die Rhytmen des Lebens und lassen uns das Wunderbare im Einfachen und Alltäglichen sehen. Für eine Zeit lang wollen wir einfach mal alles so sein lassen wie es ist und die Augenblicke auskosten und genießen.

Yoga und Meditation ermöglichen die Erfahrung einer klareren Selbstwahrnehmung und eines wohlwollenden freundlichen Blickes auf uns selbst.

„Wandern ist eine Tätigkeit der Beine und ein Zustand der Seele. „ J. Hofmiller

AUS DEM HOLZWINKEL IN DEN HOLZWINKEL
Vier Tage durchwandern wir den nordwestlichen Naturpark Augsburg Westliche Wälder. Vom „Schwäbischen Holzwinkel“ um Welden, geht`s in den Holzwinkel um Glöttweng, nahe der Naturparkgrenze zum Donauried. Das von der Eiszeit sanft modellierte Hügelland ist geprägt durch einen hohen Waldanteil, der über die Hälfte der Fläche bedeckt. Die Wälder finden sich meist auf den Höhenzügen. Die grünen Täler sind durchzogen von kleinen Gewässern und bieten Platz für harmonisch eingebettete Ortschaften. Mit seinem ausgedehnten Wander- und Radwegenetz, seiner Ruhe und Beschaulichkeit ist der Holzwinkel ein optimales Ziel für Erholungssuchende. Neben der wunderbaren Natur bietet die Region auch so manche sehenswerten Kulturgüter.

1. Tag Bonstetten – Zusmarshausen

Wir treffen uns um 9 Uhr am Dorfplatz in Bonstetten (Parkmöglichkeit vorhanden). Nach einer Einstimmung auf die kommenden Tage, in der nahegelegenen Lourdes Kapelle, machen wir uns auf den Weg Richtung Ehgatten. Von hier aus geht`s über  den romantischen Hubertussteig, vorbei an der Hubertushütte zur Krummen Eiche. Nachdem wir die A8 gequert haben, gelangen wir durch den südlichen Streitheimer Forst nach  Lindgraben und Herpfenried. Am Rothseeufer entlang kommen wir hinein nach Zusmarshausen. Als besonderes Schmankerl, beziehen wir heute Quartier in der historischen Posthalterei, in der bereits Napoleon übernachtet hat. Je nach Lust und Zeit gibt`s Yin Yoga zum Entspannen  und Regenerieren. Am Abend erwartet uns ein Drei Gänge Menue. Vor dem Zubettgehen besteht die Möglichkeit an einer Tagesabschlußmeditation teilzunehmen.

 Tagesetappe ca.18km

2. Tag Zusmarshausen – Glöttweng

Frühaufsteher können den Tag mit einer Runde Morgenyoga beginnen. Nach dem Frühstück setzen wir unseren Weg fort, überqueren die Zusam und gelangen hinter Vallried zum Scheppacher Forst. Hier können wir, auf dem restlichen Weg zu unserem heutigen Ziel Glöttweng, ausgiebig in die Waldatmosphäre eintauchen.

Im Landgasthof Adler verwöhnt uns Familie Fink mit Kaffee und Kuchen und einem gut bürgerlichen Essen. Auch heute besteht wieder die Möglichkeit zur Teilnahme an einer Abendmeditation.

Tagesetappe ca. 15km

3. Tag Glöttweng – Altenmünster

Der dritte Tag beginnt für die Lerchen unter euch mit Kneippen in der Glött und einer Morgenmeditation im Barfußpark nebenan. Für alle anderen dann, nach dem Frühstück, mit dem Begehen des Barfußparks. Unser Weg führt dann, auf einem Teilstück des Wallfahrtsweges, über Neumünster nach Violau. Hier besuchen wir die dortige Wallfahrtskirche. Die restliche Tagesetappe bringt uns,über den Ziegelberg, hinüber nach Altenmünster.  Heute übernachten wir im Maria Ward Haus wo bei Ankunft  Kaffee und Kuchen auf uns warten. Vor dem Ayurvedischen Abendessen ist wieder Yin Yoga im Angebot und  zum Tagesabschluß eine Entspannungsreise.

Tagesetappe ca. 13km

4. Tag Altenmünster – Bonstetten

Zur morgendlichen Einstimmung treffen wir uns an unserem letzten Tag, bei gutem Wetter im Garten, zum Morgenyoga. Wir verlassen, frisch gestärkt, Altenmünster und wandern über Eppishofen und Reutern nach Welden. Auf dem Theklaberg besuchen wir das wohl bedeutendste Kulturgut des Holzwinkels, die Votivkirche St.Thekla, bei der sich ein Kloster und die Reste eines mittelalterlichen Burgstalls befinden.  Von hier aus bewegen wir uns auf Teilen eines neu errichteten Meditationsweges zu einem weiteren Teilstück des Wallfahrtsweges.  Die letzte Strecke unserer Wanderung führt uns, durch den Wald, zurück nach Bonstetten. Wiederum in der Lourdes Kapelle angekommen, schließen wir unsere Reise ab. Rückkunft 16 bis 17 Uhr.

Tagesetappe ca. 14km

Änderungen vorbehalten!

An jedem der Tage erwartet dich ein Tagesmotto mit passenden Impulsen und Übungen. Die Teilnahme an den einzelnen Programmpunkten ist selbsverständlich freiwillig und in achtsamer Selbstfürsorge wählbar.

Im Preis enthaltene Leistungen:

  • 3x Übernachtung mit HP
  • 3x Lunchpaket
  • 2x Kaffee und Kuchen
  • Wanderbegleitung mit meditativen Einheiten
  • Kirchenführung
  • Yogaeinheiten, Meditationen und Entspannungsreise
  • Tagesimpulse und Reisetagebuch

Termin: Sa. 23.04 bis Di. 26.04.2022
Teilnehmer: min. 5 max. 10
Kosten: Unterbringung im
Einzelzimmer 420 ,- Euro
Doppelzimmer 380,- Euro (Personen eines Haushalts)

Anmeldeschluß 1.04.2022
Information und Anmeldung bei Elisabeth Bschorr unter 0176/83223204 oder info@praxis-soleo.de

Stauden Staunen 
Vier Tage unterwegs auf dem Stauden Meditationsweg                                        Termin: 3.- 6.09.2022
Genaue Details folgen